WILLKOMMEN IN Provence-Alpes / Cote d'Azur

Shape
IMPRESSION

Cote d'azur p1000604 s.i.maier
ÜBER IHR SOMMERZIEL

Provence Alpes / Côte d’Azur

 

Der niederländische Schriftsteller Cees Nooteboom bezeichnete sie als "Vorraum zum Paradies": die Côte d'Azur. Satte Farben wie das Gelb der Mimosen, die roten Felsen von l'Estérel und das Blau des Meeres lassen den Küstenstreifen zu einem ganz besonderen Ort werden. Geografisch liegt die Côte d'Azur im Herzen Europas, zwischen Süd-Alpen und der Küste des Mittelmeeres erstreckt sie sich von Menton an der italienischen Grenze bis Saint-Tropez. TGV und Flugzeug (internationaler Flughafen in Nizza) sorgen für eine bequeme Anreise. Danach lässt das touristische Angebot an der Côte d’Azur bestimmt keine Langeweile aufkommen!

Monaco an der Cote d'Azur - Sommerurlaub in Südfrankreich

 

Baden in den Landschaften von Monet

 

Von den Lérins-Inseln über die Sand- und Kieselstrände der Badeorte zwischen Mandelieu-la-Napoule und Menton an der Grenze zu Italien finden sich hier die Bedingungen für einen Badeurlaub aus dem Bilderbuch. Das Meer der Côte d’Azur erlaubt nautische Aktivitäten vom Segeln bis zum Tauchgang. Im Nationalpark des Mercantour und weiteren 13 Naturparks erwarten reizvolle Routen die Freunde von Wander-, Reit- oder Radtouren. Wem das nicht reicht, der kann sich auch beim Canyoning oder Felsklettern vergnügen.

Die Route „La Côte d’Azur des Peintres“ (Die Côte d’Azur und ihre Maler) führt zu den Orten, an denen sich die großen Meister wie Monet, Renoir, Picasso, Chagall, Matisse oder Dufy zu ihren Werken inspirieren ließen. Deren Leidenschaft für die Côte d’Azur spiegelt sich auch im Musée National Picasso „La Guerre et la Paix“ von Antibes oder in der Fondation Maeght wider.

Cote d'Azur - Urlaub in Südfrankreich mit LAVINA-tours

Die griechische Villa Kerylos, die Arenen von Cimiez oder die Trophée des Alpes zeigen, entweder authentisch oder als stilistische Kopie, die Wurzeln der Region in antiker Vergangenheit. Bei der Villa Ephrusssi de Rothschild, der Kapelle Notre-Dame des Fontaines oder dem Heiligtum Notre-Dame de Laghet wird der italienische Einfluss auf die regionale Architektur deutlich. Die Bauten in Cannes und Nizza zeugen vom Wohlstand der internationalen Aristokratie, die hier ihre Sommer-Residenzen besaß und immer noch besitzt. Promenade des Anglais und Croisette, Luxus-Hotels und Yachthäfen beweisen, dass die Côte d’Azur nach wie vor ein Tummelplatz des weltweiten Jetsets geblieben ist.

 

Düfte und Geschmäcker der Côte d'Azur

 

In Spitzenrestaurants genauso wie in eher traditionellen Etablissements findet man die typischen Rezepte der Küche von Nizza: Pissaladière (Brottorte mit Zwiebeln, Oliven, Sardellen…), Salade Niçoise, Ravioli, Gnocchi, Daube (Ragout), Stockfisch, Ratatouille, Farçis Niçois (farcierte Tomaten, Zucchini…), Tourte de Blette (Gemüse und/oder Fleischtorte)… Die Marktstände präsentieren sonnenverwöhnte Produkte und lokale Spezialitäten wie Honig oder Früchte-Confit. Daneben finden sich kunsthandwerkliche Erzeugnisse wie etwa Duft-Essenzen, die aus Blumen gewonnen werden, die berühmte Keramik aus Vallauris oder Glaskunst aus Biot.

 

Jazz, Karneval, Mimosen und Zitronen

 

Höhepunkte im festlichen Kalender sind das Mimosen-Fest, das Zitronen-Fest in Menton, der Karneval in Nizza sowie zahlreiche sommerliche Feuerwerke, die während Ihres Urlaubs an der Côte d’Azur farbenfrohe Akzente setzen. Das Internationale Filmfestival in Cannes eröffnet den Reigen großer kultureller Ereignisse, die über das Nice Jazz Festival bis zum Jazz à Juan reichen.

Für den vergnüglichen Ausflug mit der ganzen Familie in der Region Côte d’Azur bieten sich das Marineland oder der Phoenix Parc Floral an.

Ob Sie nun mit der eigenen Yacht anreisen oder Ihr Urlaubsgepäck aus einem Rucksack besteht, ob Sie den Nervenkitzel eher am Roulette-Tisch oder beim Felsklettern erleben möchten, Ihr Herz beim Surfen höher schlägt oder vor einem Meisterwerk weltberühmter Maler… Mit ihrer Vielseitigkeit hat die Region Côte d’Azur für jeden Geschmack etwas zu bieten. Gastronomische Freuden und strahlender Sonnenschein bilden das angenehme Rahmenprogramm!

 

Die Natur der Côte d'Azur

 

Die Landschaft

 

Ein leuchtender Himmel, der schon so viele große Maler bezaubert hat, lässt die Baie des Anges und die Halbinsel Cap Ferrat bei Nizza ebenso erstrahlen wie die Berge des Nationalparks Mercantour – bis zu 3.000 Meter hoch und so wild und unberührt, dass Rudel von Wölfen sie zu ihrer Heimat erkoren haben. Beim Vallée du Loup, dem „Tal des Wolfes“ im Hinterland von Grasse, handelt es sich allerdings nur um eine tiefe Schlucht, die ein Gebirgsbach in die Felslandschaft gegraben hat!

Die Hänge des Pays de Vence und die „Baous“ (Felsenklippen und Grotten) von Saint-Jeannet, die hochgelegenen Dörfer auf dem Felsvorsprung oberhalb von Monaco und Menton (Peille, Peillon, Sainte-Agnès), die roten Felsen des Massivs von Estérel, die direkt ins Meer abfallen, und die üppige Vegetation am Meeresufer vervollständigen das bunte Mosaik der reizvollen Landschaften dieser Riviera.

 

Radtouren und Wanderungen

 

Mit ihren Bergen, die buchstäblich ins Meer fallen, ihren Terrassenhängen und Serpentinenstraßen ist die Region ideal geeignet für Mountainbiketouren. Die Bergstationen von Gréolières, von Valberg, Auron oder Isola 2000 liefern hierfür perfekte Bedingungen. Am Ende des Tinée-Tals führt die Strecke vorbei am Col de la Bonette-Restefond (2.715m), der manchmal von der Tour de France überquert wird und der als einer der drei höchsten Gebirgspässe Europas gilt: eine echte Herausforderung für ambitionierte Radfahrer!

Für Wanderungen bietet die Region wesentlich mehr Potential. Im Estérel-Massiv erhebt sich der Pic de l’Ours und der Mont Vinaigre (618 m), hier kann man herrliche Pinien- und Eichenwälder durchwandern, allerdings nicht im Sommer, wo die Hitze zu groß ist und Wanderungen nicht erlaubt sind. Kenner der Region zieht es im Februar ins Tanneron-Massiv: in dieser Jahreszeit ist die Landschaft von einem blühenden Teppich aus gelben Mimosen bedeckt.

Das Hinterland von Nizza und das Royatal machen spektakuläre Wanderungen oberhalb der Terrassen möglich, vorbei an einer Reihe so genannter „Adlernest-Dörfer“ (Coaraze, Sospel, Saorge, etc.). Die Schluchten der Vésubie und der Nationalpark des Mercantour-Massivs bieten Wanderern tolle Wanderwege. Ein besonderes Juwel der maritimen Alpen ist das Vallée des Merveilles („Tal der Wunder“). Wanderer können in dieser sonnigen Hochgebirgslandschaft spannende Themenwanderungen unternehmen: Hier gibt es Tausende prähistorische Gravuren in den Felsen zu entdecken!

 

Gastronomie und regionale Spezialitäten

 

In der ganzen Welt ist die Côte d’Azur für ihre Düfte bekannt – besonders durch Grasse, die „Hauptstadt des Parfüms“, deren Blumenfelder noch immer die großen Luxus-Parfümeure beliefern. Doch dank ihres privilegierten Klimas hat die Gegend noch viele andere einzigartige Aromen zu bieten: allen voran die Zitronen von Menton oder die Cailletier-Olive, eine exklusive Sorte aus dem Umland von Nizza, deren Früchte und die daraus hergestellten Öle und Pasten eine geschützte Ursprungsbezeichnung (AOP) tragen. Und wer auf die kleinen Îles de Lérins bei Cannes übersetzt, wird schnell zum Liebhaber der einzigartigen Weine, die die Zisterziensermönche der Île Saint-Honorat herstellen!

 

 

Die Provence. Zum Malen schön!

 

Sie waren hier: Van Gogh, Cézanne, Picasso, Matisse oder Chagall… Und viele andere bekannte und unbekannte Maler nach ihnen. Sie alle faszinierte diese einzigartigen provenzalischen Landschaften zwischen Meer und Hochgebirge, mit Sonnenblumen- und Lavendelfeldern, uralten Städten und Bilderbuch-Dörfern, mit bunten Märkten und ebenso bunten Häfen.

Städte wie Avignon, Arles, Aix-en-Provence, Nîmes, oder Marseille verkörpern zwei Jahrtausende Geschichte. Namen wie der Mont Ventoux, die Verdon-Schluchten, die Camargue oder die Talsperre Lac du Serre-Ponçon stehen für majestätische Landschaften und eine Vielzahl von Aktivitäten von der beschaulichen Radtour über Rafting bis hin zum Bungee-Sprung in klaffende Tiefen.

 

Sehenswertes

 

Von den unzähligen historischen Monumenten in der Provence seien nur der Papstpalast von Avignon, die Basilika Notre-Dame-de-la-Garde in Marseille, die Arenen von Arles, die Vauban-Festung Briançon und die Burg von Baux de Provence genannt.

 

Provenzialische Küche

 

Die provenzalische Küche ist der Inbegriff mediterraner Würze und Leichtigkeit (Ratatouille, Pistou, Bouillabaisse, Bourride, etc.). Naschkatzen werden Calisson (Plätzchen mit Mandeln), Mendiants (Schokolade-Nuss-Plätzchen) oder Pâte de Coing lieben! Die Weine der Provence, allen voran der Châteauneuf du Pape, besitzen längst Weltruf.

 

Feste und Traditionen

 

Zu den festlichen Traditionen der Provence zählen der Corso von Cavaillon, die Oster-Feria von Arles oder die Pilgerfahrt nach Saintes-Maries de la Mer in der Camargue. Kunst- und Kulturfreunde aus aller Welt treffen sich anlässlich der Chorégies d'Orange oder dem Festival d'Avignon.

 

Praktische Hinweise

 

Wer die Lavendelfelder in ihrer ganzen Pracht erleben möchte, sollte zwischen Mitte Juni und Mitte Juli in die Provence reisen. Nach dem Nationalfeiertag am 14. Juli beginnt man meist mit der Ernte. Besonders schön präsentiert sich der Lavendel in der Region von Sault, auf dem Valensole-Plateau und im Umland von Forcalquier.

 

Anreise

 

Die internationalen Flughäfen von Nizza-Côte d’Azur und Marseille werden von vielen deutschen Flughäfen aus bedient. Von dort Bus-Shuttle in verschieden Städte des Umlandes. TGV-Verbindungen via Paris oder via Mulhouse-Dijon. Mit dem Auto via Lyon auf der Autobahn oder quer durch die Alpen auf der berühmten „Route Napoléon“.

 

Extra

 

Mehrere Städte der Provence haben unter dem Titel „Sur les Traces des Peintres“ (auf den Spuren der Maler) Parcours mit wichtigen Stationen im Leben dieser Künstler eingerichtet: etwa Van Gogh in Arles, Cézanne in Aix, Picasso in Antibes. Auf der Website des Comité Régional de Tourisme findet sich eine entsprechende Applikation für iPhone und Android.

Le Paradou

Shape
Unterkünfte IN Le Paradou

L'Isle-sur-la-Sorgue

Shape
Unterkünfte IN L'Isle-sur-la-Sorgue

Roquebrune Cap Martin

Shape
Unterkünfte IN Roquebrune Cap Martin

Gordes

Shape
Unterkünfte IN Gordes

Port Frejus

Shape
Unterkünfte IN Port Frejus